Sie, liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, sind der Motor der österreichischen Wirtschaft, die durch die Covid-19-Krise stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die von der Regierung gesetzten Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 haben für die meisten von Ihnen dramatische Umsatzeinbußen zu Folge. Um die wirtschaftlichen Folgen dieser Maßnahmen abzufangen und Wachstums- und Beschäftigungsimpulse zu setzen, hat das Wirtschaftsministerium die Investitionsprämie Neu beschlossen.

Um die Investitionstätigkeit von Unternehmen mit Betriebsstätten in Österreich anzukurbeln und damit heimische Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten kann ab 1. September 2020 bis 28. Februar 2021 die Investitionsförderung beantragt werden. Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses in Höhe von 7 Prozent und wird über das AWS abgewickelt.

Die Förderung wird im Zusammenhang mit Digitalisierung, Ökologisierung, Gesundheit und Life Science von 7 Prozent auf 14 Prozent verdoppelt!

Gefördert werden

  • materielle und immaterielle aktivierungspflichtige Neuinvestitionen
  • abnutzbares Anlagevermögen

ab 5.000 Euro bis maximal 50 Millionen Euro.

Von der Förderung ausgenommen sind

  • klimaschädliche Neuinvestitionen (Errichtung bzw. Erweiterung von Anlagen zu Förderung, Transport oder Speicherung fossiler Energieträger sowie die Errichtung von Anlagen, die fossile Energieträger direkt nutzen)
  • unbebaute Grundstücke
  • Finanzanlagen
  • Firmenübernahmen und
  • aktivierte Eigenleistungen

Die förderfähigen Maßnahmen müssen zwischen dem 1. August (rückwirkend) und dem 28. Februar 2021 gesetzt werden.

Die Maßnahme richtet sich an alle Unternehmen an österreichischen Standorten unabhängig ihrer Größe und Branche.

Die Ausgestaltung der Förderrichtlinie bleibt abzuwarten. Sobald diese veröffentlicht wird, werden wir Sie in einer weiteren Aussendung darüber informieren.

Bei Fragen dazu sind wir natürlich gerne für Sie da!

 

Ihr Geschäft. Unser Plan.

Ihr 360°Business Planner-Team